Organische Reichweite in Social Media

Wer dachte, es gäbe den Begriff der organischen Reichweite nur bei den normalen Ergebnissen von Suchmaschinen, muss bei Social Media umdenken. Auch dort gibt es eine organische Reichweite – nämlich die Anzahl der Zuseher/Besucher von Einträgen und Beiträgen, ohne, dass zusätzlich Werbung gebucht wurde. Dies ist sogar recht wichtig im Online Marketing, da erfahrungsgemäß Werbeeinblendungen in sozialen Netzen nicht so toll funktionieren.

Facebook hat jetzt an seinem System einige Dinge geändert und entsprechend sind viele Facebook-Unternehmensseiten in der Zuschauerwahrnehmung abgesackt, es kommen weniger Besucher. Daran kann man erst einmal wenig ändern.

Ein kurzer Vorgriff zum Thema online Timing aus unseren Seminaren: Was man im Online Marketing sehr wohl ändern kann, ist die Steuerung seiner eigenen Beiträge. Hierzu ist eine Beobachtung des Publikumsverkehrs nötig. Wann, also an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten ist meine Zielgruppe unterwegs? Wer hier auf zusätzliche Daten aus einem normalen Internetauftritt zugreifen kann, hat schon sehr gute Indizien für ein sinnvolles Timing seiner Beiträge. Man muss die Leute einfach treffen, wenn sie gerade online und aufnahmebereit sind. Allerdings wird Facebook auch gerne vor oder nach der eigentlichen Arbeit mit dem Web aufgerufen. Entsprechend ist ein zeitlicher Zuschlag nötig.

Auch gilt es, Situationen mit zu hoher Konkurrenz auszuweichen. Wenn 10 Unternehmen binnen einer Stunde ähnliche Inhalte posten, teilt sich das Interesse der Besucher online entsprechend auf. Niemand kann mehr als 24 Stunden surfen und wird schnell Präferenzen entwickeln. Rein in die Lücke, ist dann die entsprechende Devise.

Mit einer genauen Analyse verschafft man sich die potentiell beste Zeit für viele Zuschauer und Besucher. Auch sind natürliche Posts oft wirksamer als aufgedrückte Werbeeinblendungen. Mehr dazu in unseren Seminaren zum Online Marketing.