Die Woche im Online Marketing

Wer genau weiß, was auf seinen Servern los ist, kann sehr exakt sein Online Marketing über den Wochenverlauf steuern. Natürlich sind die Zugriffszahlen entsprechend den Wochentagen total unterschiedlich und auch das Surfverhalten der Besucher ändert sich je nach Branche oder Dienstleistung. Trotzdem ein paar Tipps, die als Anregung für die eigene Kampagnensteuerung dienen können. Freitag und Samstag ist auf Shops recht wenig Betrieb. An sich logisch, das Wochenende steht bevor, der Besuch in der Kneipe oder im Restaurant, Kino, Disco und Familientreffen oder andere Feiern liegen eben oft an diesen Tagen.

Montags morgens surfen viele Handwerker, welche schnell noch Material einkaufen müssen. Auch logisch, denn übers Wochenende gehen nun mal diverse Sachen kaputt und man kann nicht alle Ersatzteile auf Lager haben. Familienurlaube werden gerne am Sonntagabend oder am Montag gebucht. Rein praktisch gesehen haben dann alle an der Entscheidung beteiligten Personen Zeit und surfen entsprechend im Web. All das sind Beispiele, auf die man sich tunlichst einrichten sollte. Die Zeitsteuerung und eine veränderte Gebotshöhe in Google Adwords sorgen für eine maßgenaue Anpassung an das Surfverhalten. Mit Adwords hat man den schnellsten Mechanismus im Online Marketing, der sich bis ins Detail optimieren lässt.

Aber man kann auch ruhig an ebay denken. Auktionen, welche am Abend nach der Tagesschau auslaufen, erzielen im Schnitt deutlich höhere Preise als im Tagesverlauf. Sonntagabend ist auch hier ein guter Termin, Montag bis ca. Donnerstag geht auch noch. Dagegen sind die Wochenenden so ab ca. 14 Uhr freitags eher lustlos vom Besucherverhalten und den Gebotshöhen. Ganz interessant ist auch das Surfverhalten beim Fernsehprogramm. Richtige „Knaller“ sorgen für weniger Betrieb auf den Rechnern. Man kann sogar nach Kundengruppen segmentieren. Als die Kandidaten-Shows (Deutschland sucht was auch immer…….) noch richtig Quote machten, kam es zu weniger Besuchern unterer und mittlerer Bildungs- und Einkommensstruktur.

Ganz anders sieht das Spiel bei Brückentagen, zu Ferienzeiten und Feiertagen aus. Wer Online Marketing erfolgreich durchführen möchte, sollte diese Daten immer im Blickfeld haben. Man kann sich in allen Fällen behelfsweise mit gesundem Menschenverstand orientieren. Bspw.: Brücktentag = Urlaubsgelegenheit für Gutverdiener, wahrscheinlich nicht so viele Nutzer im Bereich hochwertiger Güter unterwegs. Wer es genau passend einstellen möchte, findet ist den Auswertungssystemen (Webstatistiken der Sites, CRM, Warenwirtschaft) eine Unmenge an Daten, die genau diese Informationen liefern.

Recent Entries »